Wenn der Ernstfall eintritt.


Ein Gedanke den man sehr weit verdrängt – Was ist wenn es brennt? Eine grausige Vorstellung in einem Pflegeheim, vor allem wenn man nicht darauf vorbereitet ist. Um für den Fall der Fälle vorbereitet zu sein, wurden alle Mitarbeiter des Unternehmens auf den Ernstfall vorbereitet.

 

In Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr Bunde, gab es am vergangenen Freitag eine Schulung zum Thema „Verhalten in Brandsituationen und Umgang mit dem Feuerlöscher“.

 

Nach einem intensiven theoretischen Teil, ging es in die Praxis über. Keiner konnte sich drücken, denn jeder musste einmal ran. Mit Übungs-Feuerlöschern der Feuerwehr, welche immer wieder mit Wasser befüllt werden konnten, musste ein künstliches Feuer gelöscht werden.

 

Die Überraschung war groß nachdem man bemerkte, dass ein normaler Feuerlöscher nur für wenige Sekunden ausreicht.

Die ersten Probanden waren zuerst recht zögerlich und etwas ängstlich im Umgang, denn einen Feuerlöscher nutzt man nicht jeden Tag. Aber da jeder einmal dran war, stärkte man sich gegenseitig.

 

Diese interessante Fortbildung endete nach rund 2 Stunden.

 

Danke noch einmal an den Ortsbrandmeister Hans-Hermann Leemhuis von der freiwilligen Feuerwehr Bunde, der sich extra die Zeit für uns genommen hat. 

 

Viel Freude mit den Bildern!

Bildergalerie Feuerlöscher Übung